3 Tipps für mehr Selbstvertrauen beim Flirten

Ich möchte Dir ein paar persönliche Tricks zeigen, die mir und meinen Coachees geholfen haben, mehr Selbstvertrauen zu entwickeln. Es sind wirklich schlichte Übungen, die Du täglich anwenden kannst.

Halte Augenkontakt

Etwas, das ich persönlich als sehr mächtig empfinde: Mit anderen Menschen Augenkontakt zu halten und diesen als Letzter abzubrechen. Nicht starren, ein leichtes entspanntes Lächeln im Gesicht genügt. Quasi so, als würdet Ihr zusammen in der Badewanne liegen. Wenn Du merkst, dass Dein Gegenüber nicht ganz so schnell wegguckt, wie Du das vielleicht machen würdest, wird sich eine Spannung aufbauen. Gewöhne Dich an diese Spannung. Sie ist ein wichtiger Teil eines erfolgreichen Flirts. Und wenn die Person auch nicht wegschaut, genügt ein kurzes, anerkennendes Nicken, damit die Situation nicht seltsam wird. Und das funktioniert nicht nur bei Frauen! Ihr könnt auf diese Art genauso gut Gesprächspartner, Freude oder Partygänger finden.

Hab keine Angst vor Aufmerksamkeit

Sich in den Mittelpunkt zu drängen ist keine gute Eigenschaft, das ist allgemein bekannt. Dennoch fühlt sich eine Person mit Selbstvertrauen auch im Scheinwerferlicht wohl. Kannst Du Dich noch an Eislaufbahnen erinnern? Die, die unsicher sind und Angst haben, findet man am Rand. Sie bleiben in Reichweite der sicheren Rettung vor dem Fall. Sie bewundern die Leute, die das Selbstvertrauen haben, in der Mitte zu fahren. In dem Moment, in dem Du Dich dann doch traust, die sichere Umgebung zu verlassen, wirst Du vielleicht mal fallen. Das gibt Dir aber auch die Möglichkeit, schneller zu lernen. Genau so ist es auch im Alltag: Wenn Du die Fußgängerzone entlang läufst, laufe in der Mitte! Wenn Du in einer Bar bist, steh einfach mal in der Mitte da — raus aus der Ecke und rein ins Geschehen! Du wirst Dich daran gewöhnen und es wird seine Wirkung haben.

Achte auf Deine Haltung

Achte auf Deine Haltung? Bla bla, schon tausendmal gehört, richtig? Klar, aber hast Du mal darauf geachtet, wie sich Deine Stimmung tatsächlich verändert, wenn Du Deine Haltung korrigierst? Man erlebt seine Umgebung ganz anders. Hier eine kleine Richtlinie: Lass die Hände hängen. Zeigen Deine Daumen parallel nach vorne? Wenn die Daumen eine unendliche Linie bilden und sich treffen würden, ist die Haltung nicht richtig. Dann solltest Du nicht die Brust nach vorne strecken, sondern die Schultern herunterziehen und den Kopf hochnehmen, nicht das Kinn. Denn wer selbstbewusst steht, der fühlt sich über kurz oder lang auch selbstbewusst!

Alles Liebe Dein Flirtcoach von APC
Elwin Ardelean

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentar abschicken